Sonntag, 23. Januar 2011

2. Tag Mahabaleshwar


Heute Vormittag bin ich erst einmal zu Fuß los. Bin da durch einen Wald und habe dort ein kleines Dorf mit Weizenfeld entdeckt.
Bin dann durch immer schmalere Wege, aber dank des GPS im Telefon hab ich mich relativ sicher gefühlt wieder zurückzufinden.
Hab dann einen Wasserfall entdeckt, wo es angenehm leer war.
Als ich zum Hotel zurückkam, stand der Fahrer schon wieder auf dem Parkplatz, obwohl ich ihm (...die vom Hotel haben immer übersetzt) gesagt habe, dass er den Vormittag nicht fahren muss.


Danach wollte ich zu so nem Stausee auf der Karte. Da war natürlich touristisch nix erschlossen und man konnte auf den Staudamm auch nicht rauf. Als ich dann einige Fotos gemacht habe, kamen zwei Inder vom Staudamm auf mich zu gerannt. Der eine hat ganz schön an meiner Kamera gezerrt, aber hat es dann gelassen. Wer weiß "ob er nur mal gucken wollte" oder die Kamera dann mitgenommen hätte, weil ich diesen sooo geheimen Staudamm fotografiert habe. Bin dann wieder zurück zum Fahrer spaziert. Danach wollte ich in so einen indischen "Erlebnispark" und bin dort Quad gefahren und hab mit nem Luftgewehr geschossen. Allerdings konnte man mit dem Gewehr nicht treffen, denn der "Standbetreuer" hatte Kimme und Korn einfach mal so festgezogen, als er gemerkt hat, dass was locker war :-).



Hier der Link zu allen Bildern vom Wochenende

Keine Kommentare:

Kommentar posten