Montag, 17. Januar 2011

1. Tag in Pune




Lang geschlafen hab ich nach meiner Ankunft nicht.Bin dann gleich in die Stadt gefahren um mir ein "Palast" (Sahniwar Wada) anzuschauen, welcher im 19. Jahrhundert allerdings schon abgebrannt war.

Dort hat mich dann ein Inder angequatscht und da ich alleine war, war ich ganz froh über meine Reisebegleitung.

Danach sind wir mit dem Bus in nen Park und danach auf einen Aussichthügel (Parvati Hügel).





Von dort aus hatte man einen ganz guten Blick über die Stadt und konnte den Verkehr etwas entfliehen. Zurück ging es dann mit dem Bus wo es wieder eng wird.
Während des Nachmittags habe ich wieder einige Regeln gebrochen, welche in jedem Reiseführer stehen. Erst hat er Obst gekauft und mir unter die Nase gehalten, dann sind wir noch bei seinem Onkel vorbei und die Mutter drückte mir einen Becher mit Wasser in die Hand. Recht groß sind die indischen Wohnungen für die meisten dort nicht. Dort haben 4 Leute in 2 Räumen gewohnt die insgesamt kleiner sind als mein Wohnzimmer mit Küche hier.



Keine Kommentare:

Kommentar posten